Loading...

    • Kontakt - Impressum

    • Kontakt

    • Impressum

    • TSV Burgthann e.V.

    • Mimberger Strasse 100

    • 90559 Burgthann

    • 09183-3088
      1. Vorstand

Vergnügungsausschuss

Schriftführerin und Vorsitzende: Yvonne Deiml

0176-61520606

  • Sportliche Eröffnung des neuen Spielplatzes am TSV Burgthann mit Frühlingsfest Am 20. Mai 2017 wurde bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen am Vereinsheim des TSV Burgthann feierlich der Spielplatz eröffnet. Nach der Danksagung des Vereinsvorstandes Bernd Burghardt an die Sponsoren (Kleiderbasar, Raiba und weiterer Firmen) und den vielen freiwilligen Helfern, überwiegend aus der Fußballabteilung wurde der Spielplatz unter Jubeln und Jauchzen von den begeisterten Kleinen in Beschlag genommen. Viele Familien aus der Umgebung nutzen das Frühlingsfest, um sich ganz entspannt bei Kaffee, Kuchen und Gegrilltem über das Vereinsangebot zu informieren. Gelegenheit dazu boten die verschiedenen Live-Vorführungen, wie zum Beispiel temperamentvolle und rhythmische Darbietung der Zumba-Kids unter Leitung von Romana Mosburger, die Anfragen zu freien Plätzen telefonisch oder per Mail (Siehe Kontaktdaten TSV Burgthann Homepage) gerne entgegennimmt, oder auch die dynamische und vor guter Laune sprühende Jumping Fitness-Gruppe mit Ramona Kapp, die immer dienstags und donnerstags schweißtreibend trainiert. Mitmachangebote für die Kinder sorgten für reichliche Abwechslung, so dass keine Langeweile aufkam. Petra Leis begeisterte mit Spielen mit dem bunten Schwungtuch, die Fußballabteilung bot verschiedene Trainingseinheiten für die Kleinsten und die Tennisabteilung stellte die Koordination mit Schläger und Ball sowie die Treffsicherheit in den Mittelpunkt ihrer Mitmachaktion für Groß und Klein. Einen Vorgeschmack auf kommende Angebote erteilte Jorsch Hamm mit seiner Vorführung von japanischer Kampfkunst namens Shintaido. Es nimmt die klassischen Kampftechniken auf und formt daraus Übungen, die die Balance und gegenseitige Wahrnehmung zwischen den Trainingspartnern fördern, statt in Wettkampfsituationen einen Gewinner zu ermitteln. Teilnehmer/innen müssen keine besondere Fitness vorweisen oder gar Erfahrungen im Bereich Kampfkunst/Kampfsport haben. Shintaido kann in jedem Alter erlernt und praktiziert werden. Bei Interesse bitte bei Herrn Hamm unter: jr-j.h@mailbox.org oder 09189 2850191 melden. Am 17.6., 17:00 Uhr werden wir mit den Übungsstunden beginnen. Ebenfalls gut angekommen ist der kleine Flohmarkt von Kindern für Kinder, damit teuer erworbene und gut erhaltene Sachen noch ein gutes zweites Zuhause finden. So waren Kinderstraßenschuhe in kleinen Größen zu sehr günstigen Preisen zu erhalten. Das eine oder andere glückliche Schnäppchen ist so manchem gelungen. Über weitere Veranstaltungen und Kursangebote informiert die Homepage unter www.tsv-burgthann.de

  • Galaktische Nacht des TSV Burgthann e.V. entführte in ferne Faschingswelten. BURGTHANN – „Achtung Kommander, nehmt Position ein, holt das Laserschwert raus und grinst recht frech!“ Die Statisten der Star-Wars-Gruppe aus Nürnberg nahmen vor der galaktischen Kulisse Stellung auf und das Fotoshooting für den „Erkennungsdienst“ im Eingangsbereich beim Check-In konnte beginnen. Erstaunlich welche Gestalten sich im Universum herumtreiben. Mitten in der Sporthalle landete das Raumschiff und die Enterprise-Band „Champane“ legte mit bekannten Hits ordentlich los. Das Space-Shuttle des TSV Burgthann war auch schon startklar und hob pünktlich um 20 Uhr ab. Die Reiseleitung des TSV hatte die „Galaktische Nacht“ perfekt organisiert, so dass es einem fast wie in einem Traum vorkam, aus dem man am liebsten nicht mehr aufwachen wollte. Space-Shuttles flogen an der Decke und Raketen auf den Tischen warteten auf den Countdown. Bald schon kamen die ersten außerirdischen Boys und Girls sowie die Boxenluder vom Space-Taxi und waren ganz gespannt, was im Universum geboten war. Die Midnight- und Star-Ladies huschten blitzartig vor die Bühne und gaben ihre Tanzeinlagen zum Besten. Sogar die „Men in Black“ schlichen durch die engen Gassen. Während die Planeten und galaktischen Wesen in der Unendlichkeit des Alls ganz wild durcheinander schwirrten, liefen im Check-In-Bereich auf dem großen leinwandartigen Raumschiff-Bildschirm Beweisfotos aller Zugestiegenen. Die Gastgeber konnten die Star-Wars-Gruppe aus der nicht weit entfernten Galaxie Nürnberg, deren schwersten Kostüme bis zu rund zwölf Kilogramm wiegen, zur Verstärkung gewinnen. Mit ihren Laserschwertern und –pistolen versuchten sie gefährliche Eindringlinge zu bekämpfen, Gott sei Dank vergebens. Bei den verdammt hübschen Mädels mit knallbunter Haarbracht wurden sie dann schnell schwach. Jedoch nicht nur bei denen. Dabei leuchteten ihre Augen. Auch ein arabischer Tourist machte Urlaub im Universum. Oder hat der sich verirrt und den falschen Flug gebucht? Und während im Weltraum die Stimmung gigantisch war, hatte ein Astronaut sein Schiff nicht im Griff und landete mitten in der Feier. Schnell nahm man ihn auf. s der nicht weit entfernten Galaxie Nürnberg konnten die Gastgeber zur Verstärkung die Star-Wars-Gruppe gewinnen, deren schwerste Kostüme rund zwölf Kilogrammwogen. Wer glaubt es gibt keine Tankstelle in den unendlichen Weiten, der hat sich getäuscht. Es wurde kräftig aufgetankt an der Bar und man ließ sich die Cocktails schmecken. Alf jedenfalls war recht angeheitert. Ja, er hat sich das Spektakel auch nicht entgehen lassen wollen. Helme aus reinen Pappbechern mit spacigen bunten Schläuchen dran, Kostüme mit Milky-Way- und Mars-Verpackungen oder Samsung-Galaxy-Handys mit Cong-Star-Verbindung sind nur ein paar Beispiele außergewöhnlicher Kostümierung. Bei Letzterem war die Funk-Verbindung chaotisch und man empfang anstelle die Star-Treck-Besatzung dann die All-Polizei. Bei der Kostüm-Prämierung hatte die Jury keine leichte Entscheidung, denn die größtenteils selbstgebastelten Verkleidungen übertrafen sich untereinander. Auf der Milchstraße präsentierten sich zuerst die Gruppen. Die orange-farbenen Astronauten „ESA“ landeten auf dem dritten Platz. Starlight-Express rollte mit Rollschuhen auf den zweiten Rang. Wohlverdient eilten die Elfen mit den langen Haaren und Stöcken hoch auf den ersten Platz. Ihr Freudenschrei ging durch Mark und Bein und zerschellte die blinkenden Planeten. In der Einzelauswertung rockte sich ein Alien mit grüner Maske auf den drittgrößten Stern. Auf Nummer Zwei tanzte sich vergnügt ein brauner Tanz(polar)bär. Das Kostüm aus dem Internet gekauft, aber die Zangenhand selbst gebastelt. Dazu eine Augenklappe und schließlich das Ganze noch mit Schläuchen „verkabelt“: Platz eins ging redlich verdient an „Borg“ von „Star-Treck Next Generation“ mit dem strengen Blick. Mit Sekt wurden die Gewinner belohnt. „A so a scheener Tag!“ spielte Champane auf und heizte ordentlich ein. Bis spät in die Nacht wurde gefeiert, getanzt, geschunkelt, gebeamt und „gefeuert“ bis die Munition ausging. Der Faschingsball des TSV Burgthann wurde immer wieder während der „Galaktischen Nacht“ sehr gelobt, was auch die hohe Besucherzahl bestätigte. Erstbesucher waren von dem kulturellen Highlight in der Gemeinde positiv sehr angetan. Voraussetzung ist die gute Organisation und Vorbereitung des Vergnügungsausschusses mit den einzelnen Teams. Unter anderem Ess-, Cocktailbar, Garderobe und Kassenverwaltung liefen reibungslos. Auch die Security-Männer hatten sehr wachsame Augen dafür, dass der Ablauf ordnungsgemäß stattfand. Man darf gespannt sein, wohin der Sportverein seine Gäste im nächsten Jahr verführt. © Sabine Rösler Die Fotos der galaktischen Veranstaltung gibt es demnächst.
  • TSV Faschingsball 2016 "Eine Reise um die Welt".

    „Liebe Passagiere, wir begrüßen Sie ganz herzlich an Bord der BURGTHANN AIRLINES. Die Crew des TSV wünscht Ihnen einen guten Flug rundum die Welt. Also schnallen Sie sich bitte an!“ So oder so ähnlich wird es am Samstag, 16. Januar 2016, in der Burgthanner Sporthalle ertönen. Für den musikalischen Höhepunkt sorgt die Flieger-Band „Champane“. Abschnallen ist dann ausdrücklich erlaubt, denn das Tanzbein kann dann bestimmt nicht mehr still halten. Zahlreiche Zwischenstopps sind geplant: Vom Karneval in Venedig geht es über Brasilien bis nach Rheinland zurück nach Burgthann. Oder haben Sie noch einen Land-Wunsch? Bitte finden Sie sich ab 19 Uhr in der Eingangshalle ein. Den Check-Inn darf man nur mit Verkleidung passieren. Die Stewardessen mixen an der Bar beim turbulenten Flug exotische Cocktails und Drinks. Leckeres Essen hält die Mannschaft für Sie ebenfalls bereit. Keine Sorge: Flugangst braucht keiner zu haben, denn der Flieger hat Bodenhaftung. Quelle: n-land.de Fazit: Kaum hatte der TSV Burgthann mit dem Kartenverkauf für seinen beliebten Faschingsball begonnen, schon war er ausverkauft. Frei nach dem Motto „Eine Reise um die Welt“ hatte sich eine bunte, vielfältige Reisegesellschaft in die toll geschmückte Sportarena begeben. Ein großes Kompliment an die Organisatoren vom TSV und die vielen fleißigen Helfer. Es war eine rundherum gelungene Veranstaltung. Die Band „Champane“ heizte von Anfang an ordentlich ein, so dass die Tanzfläche nie leer wurde. Die zahlreichen Gäste freuen sich sicher schon auf das kommende Jahr. Ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil im Veranstaltungskalender des TSV Burgthann e.V. Bildergalerie
  • Burgthanner Faschingsball 2014. Nacht der Comic-Helden

    "Entschuldigung, das ist alles nur geklaut!", riefen die Panzerknacker als sie in der Sport-Arena mit ihren Sack voller Dollars eintrafen. Der örtliche Turn-und Sportverein (TSV) hatte alle Comic-Helden zu einer ausverkauften sechsstündigen Nacht-Party eingeladen. Über 500 Gäste waren gekommen. Die Simpsons, viele Insekten, die Muppets, Prinzessinnen, Mickey Mouse, Meister Eder, die Sesamstrasse und viele bekannte Walt-Disney- sowie andere Helden ließen sich blicken. Mit einem irren Gitarrensound und flotten Fingern am Keyboard brachte die Band Champane die Wände zum beben. Ihr Erkennungsstück, das "Schlumpflied" war das Startzeichen für einen vergnügten Abend. Doch plötzlich kippte die Stimmung:Taliban und Al Qaida tauchten mit ihren Gewehren auf. Doch die Polizei und die Security hatten die Lage fest im Griff. Das Feucht-fröhlich-Dschungelcamp präsentierte danach einen Showtanz der Extraklasse. Bürgermeister Heinz "Popeye" Meyer, der mit seiner Olivia zugegen war, richtete bewegende Worte an die Feiergesellschaft. In seiner Rede lobte er die ehrenamtlichen Helfer des TSV, die bereits tags zuvor mit Aufbauarbeiten beschäftigt waren. "Ohne diese eigentlichen Helden wäre diese weltweite Zusammenkunft nicht möglich gewesen!", brüllte Meyer lautstark in Mikrofon. Bei der Kostümprämierung siegten in der Gruppe: Heidi mit Geißenpeter und Klara aus den Schweizer Bergen vor den fabelhaften Minions und der Catwomangruppe. Bei den Paaren waren Shrek und Fiona die klaren Favoriten und gewannen eine Flasche Magnum Sekt. Die Bienen Meier und Willi schwirrten auf den zweiten Platz, Bronze bekamen Mario und Luigi aus dem Super-Mario-Land. Nach einer langen Nacht waren sich am Ende alle einig, dass die "Nacht der Comic-Helden" noch lange in den närrischen großen und kleinen Köpfen in Erinnerung bleiben wird. Bildergalerie
  • Burgthanner Faschingsball 2013. Trotz arktischer Kälte karibisch orientalischer Flair in Burgthann

    Draußen herrschte arktische Kälte und in der Mehrzweckhalle lebten der Orient und die Karibik an einem gemeinsamen Ort auf. Scheichs und Haremsdamen, Piraten in mitten von „lebenden“ Palmen, „menschliche“ Muscheln und Seesterne, alle gaben sich zum 2. Faschingsball der Burgthanner Vereine wieder ein Stelldichein. Entsprechend angeheizt wurden die Ballbesucher durch die bis in die frühen Morgenstunden spielende Band „Champagne“. Wie im letzten Jahr kamen die Gäste ideenreich und phantasievoll kostümiert und ließen sich von der Dekoration und den effektvoll installierten Scheinwerfer-„Sonnen“ in Stimmung bringen. So wurde beobachtet wie sich Scheichs mit ihren Harem, Beute machende Piraten und Vertreter der karibischen Flora und Fauna gemeinsam auf der Tanzfläche oder mit dem guten gastronomischen Angebot vergnügten. Auch Erster „Pirat-“Bürgermeister Heinz Meyer ließ es sich nicht nehmen, die Karibik in Burgthann zu besuchen. Um den Gästen, die die Tanzfläche besetzt hielten auch einige Verschnaufpausen zu gönnen, traten auch in diesem Jahr die bekannten Funny Dancers aus Ezelsdorf mit ihren gelungenen Bauchtanz-Darbietungen auf. Das Team des VGA bedankt sich bei allen, die durch ihr Engagement bei der Planung und Vorbereitung, beim Aufbau, der Durchführung und auch beim Beseitigen der Spuren zum Gelingen beigetragen haben. Bildergalerie