Loading...

    • Kontakt - Impressum

    • Kontakt

    • Impressum

    • TSV Burgthann e.V.

    • Mimberger Strasse 100

    • 90559 Burgthann

    • 09183-3088
      1. Vorstand
      Bernd Burghardt

Fuβball.

E1 Junioren (U11)
Trainer: Michael Klement 0151-14420708
Michael Kapp 0179-4696658
Training: Mi. 17:15 - 18:45 Sa. 10:00 - 11:00 Sportplatz Burgthann
Laden...
Laden...
  • FV Röthenbach – TSV Burgthann Kader: Tim, Hugo, Paul, Denis, Benedikt, Levin, Vincent, Ben, Salvo Tore: 1. Halbzeit: 0:1 (Salvo), 0:2 (Levin, Benedikt), 1:2, 1:3 (Levin, Salvo), 1:4 (Vincent, Benedikt), 1:5 (Ben, Levin), 1:6 (Vincent, Levin), 1:7 Eigentor, 1:8 (Ben, Levin), 1:9 (Levin, Ben) 2. Halbzeit: 1:10 (Salvo), 2:10, 2:11 (Levin, Ben), 2:12 (Vincent) Spielverlauf: Herbst-Meister! Nach einer starken Vorstellung am gestrigen Samstag und in der gesamten Runde ist die E1 des TSV Burgthann mit einer weißen Weste Herbst-Meister geworden. Aber eins nach dem anderen … Die Ausgangslage war klar – gibt es heute einen Sieg, dann sind wir Herbst-Meister. Dementsprechend ernst und mit dem nötigen Siegeswillen ging es direkt konzentriert los. In der 3. Minute hat unser Stürmer einen schönen Pass mustergültig im Tor untergebracht: 0:1. Wenig später wähnte man sich als Zuschauer kurzzeitig in irgendeinem Bundesligastadion. Nach einem tollen Lauf die Außenlinie runter kam die folgende Flanke so perfekt auf den Kopf unseres „Kleinsten“, dass dieser ein wunderbares Kopfballtor zauberte – ganz großes Kino! Das 0:2 war das gerechte Resultat eines wahren Sturmlaufes, aber wie so oft genügte eine kleine Unachtsamkeit, um dem Spielverlauf eine unerwartete Wendung zu geben. Der erste Torschuss unseres Gegners fand auch direkt den Weg ins Tor und es stand nur noch 1:2. Die Röthenbacher wurden zusehends stärker, aber zum Glück können unsere Jungs mit Druck umgehen und nach einem weiteren tollen Pass durch die Mitte stand es 1:3. Das 1:4 gelang – wie schon öfters diese Saison – direkt nach einem guten Einwurf. Dann folgten zwei schnelle Tore durch den TSV, jeweils nach zwei wirklich guten Pässen in den Lauf des Torschützen. Somit stand es 10 Minuten vor dem Halbzeitpfiff schon 1:6. Ein Eigentor und zwei weitere schnelle Tore später stand es zur Halbzeit – verdient – 1:9. Was soll man dazu noch weiter sagen … Ein Hammer-Spiel genau zur richtigen Zeit. Da spätestens mit der souveränen 1. Hälfte die Herbst-Meisterschaft unter Dach und Fach gebracht worden war, ließen es unsere Jungs im 2. Durchgang etwas gemächlicher angehen. Zwar fiel direkt mit Wiederanpfiff nach vorherigem Abpraller das 1:10, allerdings kam anschließend auch der Gegner hin und wieder zum Abschluss. Eine Unordnung in unserer Abwehr sorgte dann für den zweiten Ehrentreffer. In dieser Phase verhinderte unser Torwart mit zwei tollen Paraden weitere Gegentore. Doch unser Team konzentrierte sich noch einmal auf seine Stärken und erzielte zwei weitere schöne Tore zum 2:12 Endstand. Anschließend wurde die souveräne Meisterschaft bei herrlichem Herbstwetter mit leckeren Meister-Muffins und Kaltgetränken gefeiert. Da dies das letzte Spiel dieser Runde war, an dieser Stelle kurz ein kleines Dankeschön: Ein großer Dank gilt unseren beiden Trainern, die unser Team bestens betreut und geduldig auf Topform getrimmt haben! Ebenfalls ein großes Dankeschön geht an Barbara und Jörg, die mit der Unterstützung aller Eltern durch den Verkauf bei Heimspielen die Mannschaftskasse gut gefüllt haben. Und zu guter Letzt ein ganz großes Kompliment an unsere E1! Egal wer gerade auf dem Feld stand, wer das Tor gemacht hat oder wer den Assist gegeben hat, man konnte geradezu fühlen und auch sehen, dass sich immer alle für jeden gefreut haben. Ein herausragendes Team – auch wenn es mal „dicke Luft“ gab und die Trainer kurz vor der „Kündigung“ standen – wenn es darauf ankam, haben alle zusammengehalten und jeder hat zu dieser tollen Herbst-Saison beigetragen. Schon jetzt können wir uns alle auf eine interessante Hallen-Runde freuen und im Frühjahr startet dann die letzte Saison als E-Jugend. Auf geht’s TSV!
  • TSV Burgthann E1 – TSV Wolfstein Kader: Vincent, Ben, Levin, Hugo, Denis, Benedikt, Salvo, Paul, Tim Tore: 1. Halbzeit 1:0 (Levin/Benedikt), 2:0 (Vincent/Salvo), 2:1 2. Halbzeit 2:2 (Eigentor), 3:2 (Levin), 4:2 (Levin/Benedikt), 5:2 (Vincent), 5:3 (Eigentor), 5:4 Spielverlauf Das dieses Spiel ein etwas anderes sein würde als die bisherigen, lag nicht zuletzt auch an der Tabellenkonstellation. Der Tabellenerste gegen den -Zweiten, der Gewinner dieses Spiels konnte sich berechtigte Hoffnung auf die Meisterschaft in dieser Saison machen. Nicht zuletzt hatte unser Team noch etwas gutzumachen aus der letzten Saison. Doch es wurde nicht das erwartete vorsichtige, auf Sicherheit bedachte Fußballspiel. Schon nach zwei Minuten hatten wir die erste 100%-ige Chance. Leider war die Nervosität anscheinend etwas zu hoch und so konnten wir den Ball – frei stehend – nicht im Tor unterbringen. In der 5. Minute dann die dritte sehr gute Chance für uns – aber noch sollte es nichts sein mit der Führung. Man merkte unserem Gegner an, dass er nicht damit gerechnet hatte, dass unsere Jungs so spielstark, so ballsicher das Spiel beherrschen würden. Und auch die Wolfsteiner konnten Fussball spielen und so ergab sich für sie nach einer schönen Kombination die Chance auf den Führungstreffer. Unser Torwart war aber – wie auch schon im letzten Spiel – sehr gut aufgelegt und parierte den Schuss. Direkt im Anschluss gelang uns der mehr als verdiente Führungstreffer: 1:0 nach einem Einwurf. Weiter ging die Post ab. Keine Minute später stand unserem 2:0 nur der Pfosten im Weg, der Torwart war schon geschlagen. Nach einem tollen Pass in die Tiefe gelang kurze Zeit später das 2:0. Ab der 13. Minute etwa wachte dann der Gegner aus seiner Schockstarre auf und spielte merklich besser. Folgerichtig stand es kurz vor dem Halbzeitpfiff 2:1. Das Gegentor ging aber zu mindestens 75 % auf unsere Kappe. Es hätte auch locker 4:0 für uns stehen können, sogar müssen. Viermal stand unser Team mehr oder weniger frei vor dem gegnerischen Torwart oder hatte diesen schon umspielt. Aber auch in der E-Jugend versagen in solchen Momenten schon mal die Nerven. Kurz nach Wiederanpfiff dann der nächste Treffer für den TSV Burgthann – leider in das falsche Tor … Ein unglücklicher Pressschlag ging im wahrsten Sinne des Wortes nach hinten los. Zum Glück blieb unser Team davon unbeeindruckt und erzielte relativ schnell das 3:2. Nun wurde es ein absolutes Spitzenspiel. Der mit Abstand stärkste Spieler des Gegners spielte immer mehr auf und auch unser Team legte noch einmal einen Gang zu. Leider wussten die Wolfsteiner unseren bis dahin sehr starken Stürmer nur mit Fouls zu stoppen. Eben dieser markierte dann auch das 4:2, wieder nach einem guten Einwurf, nachdem er aufgrund eines Fouls erst einmal pausieren musste. Nachdem wir dann einmal frei vor dem Tor die Chance vergeben und kurze Zeit später die Latte getroffen haben, fiel das 5:2 nach einem stark geschossenen Freistoss. Nachdem unser Stürmer nach einem erneuten Foul vom Feld getragen werden musste, kassierte unser guter Torwart das 2. Eigentor des Tages – diesmal ein unglücklicher Kopfballtreffer. Der Gegner witterte Morgenluft und kurz vor dem Ende fiel auch noch das 5:4. Die letzten fünf Minuten waren dann wahrlich nichts mehr für schwache Nerven. Es ging hin und her, mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Nicht nur unser Team sehnte den Schlusspfiff herbei, sondern auch die Zuschauer. Mit dem Schlusspfiff brachen dann alle Dämme. Bei einigen Spielern flossen sogar Tränen. Die Trainer platzen fast vor Stolz ebenso die zahlreich anwesenden Mamas und Papas. Was für ein Spiel – Spitzenklasse! Nun geht es am kommenden Samstag zum letzten Spiel der Saison 22/23 und vielleicht zur Meisterschaft
  • Henger SV – TSV Burgthann Kader: Tim, Hugo, Paul, Denis, Benedikt, Levin, Vincent, Ben, Salvo Tore: 1. Halbzeit: 0:1 (Levin/ Vincent), 0:2 (Levin) 2. Halbzeit: 0:3 (Ben), 1:3, 1:4 (Levin) Spielverlauf: Nach der Niederlage in der letzten Saison an gleicher Stelle hatte unser Team hier noch etwas gutzumachen. So lässt sich auch die recht offensive Herangehensweise in der ersten Viertelstunde gut erklären. Gleich zu Beginn gab es mehrere ordentliche Aktionen, das Pass-Spiel klappte ebenfalls. Man kann zu Recht sagen, dass wir bis zur Mitte der 1. Halbzeit das spielbestimmende Team waren. Daher war das 1:0 auch absolut gerechtfertigt. Der ziemlich rutschige Rasen brachte unser Team nicht aus dem Spiel-Rhythmus. Die meisten Zweikämpfe und auch Ballgewinne und -verluste fanden im Mittelfeld statt. Nachdem wieder einmal zwei Drittel des Spielfeldes durch gute Pässe überbrückt wurde, kam es auch gleich zur nächsten guten Chance für uns – die in dem verdienten 0:2 mündete. Danach verlor unser Team aber ehrlicherweise ein wenig den Faden und es ergaben sich einige gute Chancen für unseren Gastgeber. Zum Glück und auch aufgrund unseres gut aufgelegten Torwarts resultierte bis zur Halbzeit daraus kein Tor für die Gastgeber. Nach dem Anpfiff der 2. Halbzeit ging es wider Erwarten so weiter, wie es zum Ende der 1. Halbzeit aufgehört hatte. Unser Gegner ging wesentlich aggressiver als wir in die Zweikämpfe und gewann dadurch mehr und mehr Bälle. Auch der gegnerische Torwart mit seinen gut gezielten Abschlägen tat sein Übriges dazu. Daher kam das 0:3 für uns nach einer Ecke und einem Schlagabtausch im Strafraum auch eher überraschend. Dennoch verlieh es unserem Team nicht mehr Sicherheit, sondern wir mussten weiter um jeden Ball kämpfen. Aus diesem Grund fiel das 1:3 auch zu Recht und selbst danach hatten unsere Gegner weitere 100%-ige Chancen. In diesen 15 Minuten der 2. Halbzeit hat unser Torwart wirklich eine Topleistung abgeliefert! Zum Glück reichte die individuelle Stärke unserer Fußballer am Ende aus, um nicht nur das 1:4 zu erzielen, sondern auch, um das gesamte Spiel am Ende relativ souverän zu gewinnen. Hervorheben möchte ich an dieser Stelle noch, dass in der zweiten Hälfte der 2. Halbzeit einige schön gespielte Pässe dabei waren und wir die ein oder andere Chance vor dem gegnerischen Tor leider nicht nutzen konnten. Mit diesem Sieg verabschiede ich mich für heute und freue mich auf das wohl entscheidende Spiel um Tabellenplatz 1 in der kommenden Woche.
  • 1.FC Altdorf – TSV Burgthann (E1) Kader: Tim, Denis, Hugo, Benedikt, Levin, Vincent, Henry, Ben, Salvatore, Paul Tore: 1. Halbzeit: 0:1 Denis, 0:2 Vincent 2. Halbzeit: 0:3 Vincent, 0:4 Vincent, 0:5 Levin Am 2. Spieltag fuhren wir mit dem kompletten Kader zum Auswärtsspiel beim 1.FC Altdorf. Die Jungs übernahmen von Beginn an die Initiative, brauchten jedoch eine Weile, um mit dem schwierigen Geläuf und der körperlichen Spielart des Gegners zurecht zu kommen. Man kombinierte ganz gut und spielte gefällig von hinten heraus. Allerdings versprang immer der letzte Pass oder man verzettelte sich beim Abschluss. So brauchte es einen Hammer-Distanzschuss vom Abwehrchef Mitte der 1. Halbzeit, um die verdiente Führung herzustellen. Das 2:0 mit einer schönen Einzelleistung kurz vor der Halbzeit brachte dann etwas mehr Sicherheit ins Spiel. In der zweiten Hälfte folgten zunächst weiterhin viele hart umkämpfte Zweikämpfe und etwas Unruhe auf und neben dem Feld. Trotzdem ließ sich unser Team nicht beirren und erzielte noch 3 weitere schön herausgespielte Tore zum letztlich ungefährdeten 5:0 Auswärtssieg. Besonders erfreulich, dass die Abwehr und der erneut starke Keeper zum 2. Mal in Folge hinten die Null halten konnte, was auch zeigt, dass man hinten an Stabilität hinzugewonnen hat. Nächste Woche (Sonntag, 09:30 Uhr) wartet mit dem Henger SV der nächste Auswärtsgegner auf uns, bei dem es aufgrund der unglücklichen Niederlage aus der Vorsaison noch etwas gut zu machen gibt…
  • TSV Burgthann E1 – TSV Winkelhaid Kader: Vincent, Ben, Levin, Hugo, Denis, Benedikt, Salvo, Tim Tore: 1. Halbzeit 1:0 (Levin), 2:0 (Vincent/Denis), 3:0 (Levin) 2. Halbzeit 4:0 (Vincent/Levin), 5:0 (Salvo, Vincent), 6:0 (Levin), 7:0 (Vincent/Levin), 8:0 (Levin), 9:0 (Vincent,Levin), 10:0 (Salvo), 11:0 (Levin) Spielverlauf: Das erste Punktspiel der Saison 22/23 begann mit einem fast identischen Kader wie dem aus der Saison zuvor. Aus verschiedenen Gründen konnte in der Vorbereitung aber nicht so viel trainiert werden, wie es eigentlich geplant war. Dies hat man zu Beginn der 1. Halbzeit leider auch sehen können. Der Ball wurde insgesamt zu lange gehalten und dann zu spät gepasst bzw. die Pässe kamen beim Gegner an. Zu unserem Glück erging es unserem Gegner genauso. So war das 1:0 durch uns dem Spielverlauf entsprechend – eine direkt verwandelte Ecke. Nach einem guten Doppelpass gelang dann in der 17. Minute das verdiente 2:0 – ein schöner Weitschuss. Vier Minuten später gelang mittels einer schönen Einzelaktion das 3:0. Das Fazit der ersten Spielhälfte lautete somit: Nicht schön gespielt, aber verdient als Führender in die Halbzeitpause gegangen. In der 2. Halbzeit ging es dann Schlag auf Schlag. Das lag zum einen daran, dass unsere Jungs konzentrierter zu Werke gingen und an ihre eigenen Stärken glaubten, zum anderen aber auch daran, dass unser Gegner merklich abbaute. Das 4:0 und auch das 5:0 resultierten jeweils aus einem schönen Passspiel. Jetzt wurden die Gegner auch endlich früher attackiert und es wurde aggressiver gespielt. Folglich fiel das 6:0 durch eine beherzte Einzelaktion im Strafraum, das 7:0 nach einer guten Flanke und einer tollen Direktabnahme. Das folgende 8:0 war wiederum das Ergebnis einer Einzelaktion im Strafraum – der Gegner hatte spätestens jetzt keine große Lust mehr auf das Spiel. Die Gegenwehr blieb nun relativ gering. Folglich fielen das 9:0 nach einem schönen Doppelpass, das 10:0 nach einer Ecke. Den Schlusspunkt setzte der erfolgreichste Torschütze dieses Tages mit einer schönen Einzelaktion. Schlussendlich haben wir dieses Spiel verdient gewonnen. Im ganzen Spiel hatte unser Gegner zwei große Chancen, die er nicht nutzen konnte – was auch an unserem gut aufgelegten Torwart lag. Dieser hatte zugegebenermaßen in der 2. Halbzeit aufgrund einer stark verbesserten Abwehrarbeit und vor allem einer aggressiveren Spielweise relativ wenig zu tun. Aufgrund der gezeigten spielerischen Überlegenheit in der 2. Halbzeit geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung. Trotzdem müssen wir für das kommende Spiel noch an einigen Themen arbeiten. Das erste Spiel hoch gewonnen – man kann schlechter in die Saison starten! Glückwunsch Jungs!